Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Naturheilpraxis

Sabine Cordes

Hakomi Psychotherapie

Was bedeutet HAKOMI?

HAKOMI ist ein Wort der Hopi-Indianer und lässt sich übersetzen mit: "Wer bist du?" Über diese existentielle Frage kann man im Laufe der Therapie etwas herausfinden.

Die HAKOMI Methode ist eine körperorientierte, tiefenpsychologisch fundierte Therapieform.

Unser Körper ist ein direkter Spiegel unserer Erfahrungen, Gefühle und Sichtweisen. Er spiegelt auch die Anteile von uns wieder, die uns nicht bewusst sind.

In der Therapie können wir wieder lernen, auf ihn zu lauschen und seine Mitteilungen zu verstehen. Dadurch können sich uns neue Erfahrungen, neue Wege eröffnen.

Um herauszufinden, wie wir uns selber, unsere Beziehungen, unser Leben gestalten, arbeitet HAKOMI mit Innerer Achtsamkeit. In diesem Bewusstseinszustand lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf das gegenwärtige Erleben. Einschränkende Verhaltensmuster können erkannt und im Laufe der Therapie in Richtung auf mehr Freiheit verändert werden.

Hakomi Psychotherapie - Naturheilpraxis Cordes

 

Wann ist HAKOMI hilfreich?

Beispielsweise bei:

  • Beziehungsproblemen
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Stress, Mobbing
  • geringem Selbstwertgefühl
  • Depressionen, Ängsten
  • Trauer
  • Essstörungen

Ausbildung

  • Ich bin zertifizierte Hakomi Therapeutin
  • Fortbildung in Hakomi Gruppentherapie
  • Fortbildung in Traumatherapie
  • Ausbildung in systemischer Paartherapie
  • zur Zeit in Ausbildung zum integralen Coach bei Veit Lindau

Neben der HAKOMI Methode arbeite ich in der Einzeltherapie auch mit Elementen der systemischen Therapie und nach Veit Lindau.

Kosten:

50 Minuten HAKOMI Einzeltherapie kosten 70 €.

Die erste Stunde zum gegenseitigen Kennenlernen kostet 35 €.

Bitte sagen Sie Termine spätestens 24 Stunden vorher ab.

Bei späteren Absagen berechne ich eine Ausfallgebühr von 30 €.